4x400m Staffel läuft bei DM auf Rang 7

 (19.06.2017)

Leid und Freud lagen bei den vier Juniorinnenstaffeln des Bremer LT bei den Deutschen U23-Meisterschaften am 17./18. Juni in Leverkusen mehr als 27 Stunden auseinander.

Gleich zu Beginn der Veranstaltung erlebten die beiden 4x100 Meter Staffeln den Supergau. Sowohl die mit Endlaufambitionen ins Rennen gegangene 1. Staffel mit Lisa Koßmann, Anneke Köpp (beide BLT/TuS Komet Arsten), Karen Rückert (BLT/BTS Neustadt) und Maren Köpp (BLT/TuS Komet Arsten) als auch die 2. Staffel mit Milena Gojnic, Patricia Wulf, Laura Mattern (alle BLT/TuS Komet Arsten) und Ida Leinfelder (BLT/BTV von 1877) brachten ihre Staffelhölzer nicht ins Ziel. „Als Trainer in der Fußball-Bundesliga wäre ich nach heute wahrscheinlich entlassen worden“, übt Trainer Jens Ellrott Selbstkritik. „Wir haben in den letzten Wochen nahezu alles dafür getan, diese beiden Staffeln optimal auf die DM vorzubereiten, und dann scheitern beide schon im ersten Wechsel.“

Besser machten es am Sonntag die beiden 4x400 Meter Staffeln. Konkurrenzlos liefen Lisa Koßmann, Karen Rückert, Anna Kremming (BLT/BTV von 1877) und Ida Leinfelder im ersten von drei Zeitendläufen in 4:02,11 Minuten zum Sieg. Obwohl die Vier wussten, dass die beiden folgenden Läufe mit insgesamt noch 10 Staffeln vermeintlich schneller sein würden, war es bei teilweise mehr als 60 Meter Vorsprung schwierig, die letzten Körner zu mobilisieren. So musste das Quartett bis zum Schluss hoffen, dass ihre Zeit für die angestrebte Top 8 Platzierung reichen würde. Und tatsächlich, erst, als die Staffel der LG Karlsruhe nach 4:04,38 Minuten im Ziel war, konnten sie sich über Platz 7 und damit die beste Platzierung bei Deutschen U23-Meisterschaften freuen. Die zweite Staffel mit den Kurzsprinterinnen Milena Gojnic, Laura Mattern, Anneke Köpp und Patricia Wulf verkaufte sich teuer und ließ nach 4:14,14 Minuten als 13. sogar noch eine Staffel hinter sich.

In den Einzelwettbewerben verschoben die noch der Altersklasse der U20 angehörenden Lisa Koßmann und Karen Rückert ihre Einzelstarts auf die Norddeutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Berlin. So stellte sich lediglich Anneke Köpp über 100 und 200 Meter der Konkurrenz. Während die 100 Meter (12,45 Sekunden) noch unter dem Einfluss des Staffel Aus´ standen, zeigte die Lehramtsstudentin über 200 Meter in 25,57 Sekunden aufsteigende Tendenz.

© 2001 - 2017 Seinschedt Medien, Bremen. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Wir übernehmen keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten. - Impressum